USB Ladegerät mit 5 Outputs inkl. Quick Charge von Aukey im Testbericht

Autor MP-Technikgeiz 30/05/2017 5 Kommentar(e) Testbericht,TOP Angebot,

Aukey USB PA-T15 Ladegerät - Testbericht 2017

 

Testbericht zum USB Ladegerät von Aukey

 

Wie hochwertig ist der Quickcharge USB Ladegerät mi 5 Outputs von Aukey

 

Ladegeräte kann man heutztutage praktisch nicht genug haben. Aber was richtig nervt ist die Tatsache, dass für jedes Gerät immer wieder ein anderes Netzteil verwendet wird. Letzendlich hat fast jeder Verbraucher z. B. 5 unterschiedliche Netzteile, die nur die Steckdosenleistenplätze oder den Platz im Regal verschwenden und Kabelsalat verursachen. Um so etwas zu vermeiden hat Aukey ein Netzteil entwickelt, das diese Probleme aus der Welt schafft. Wir haben ein Testprodukt von Aukey ( USB Lade Netzteil Model PA-T15 ) erhalten und möchten uns an dieser Stelle für das Produkt bedanken. Und für unsere Leser und potentiellen Käufer möchten wir unsere Erfahrung mit dem USB Ladegerät von Aukey teilen und diesen Testbericht präsentieren.

 


 

Über Aukey

 

AUKEY® combines the latest technologies with over a decade of hardware expertise to design and build solid, reliable consumer electronics and mobile tech accessories. We are a team of techies with a common appreciation for the finer details and utility of great products. From USB-C accessories to smartphone lenses to Bluetooth audio products, we are continuously developing and expanding our product portfolio to bring you practical, next generation tech to complement and elevate your digital lifestyle.

 

AUKEY is a top ranked global Amazon seller, and has distribution partners in over 20 countries throughout the Middle East, South East Asia, North and Eastern Europe, and Latin America. We're committed to creating solid products backed by friendly, responsive service to delight our loyal customers around the world.”

 

Wie bereits bei den Kopfhörern im Testbericht festgestellt, ist Aukey einer der führenden Hersteller im günstigen Kopfhörersegment. Doch diverse andere Gadgets wie z. B. USB Ladegeräte prägen zusätzlich die Produktpalette des Herstellers. Aukey ist mit Beständen in europäischen Lagerhäusern von Amazon gut vertreten und es fallen keine langen Lieferzeiten an. Aukey ist ein Hersteller, der gute Qualität bei China Gadgets sicherstellen und garantieren kann und liefert insgesamt qualitativ keine schlechten Gadgets.

 

Anbei finden Sie eine Produktübersicht von Aukey

 


 

Design & Handling der Aukey PA-T15

 

Aukey USB LadegerätDie Verarbeitung und das Aussehen des Ladegerätes sind hervorragend. Sowohl von oben, als auch von unten ist das Ladegerät matt und an den Seiten ist eine glänzende Klavierlackoberfläche vorhanden. Auf der Oberseite wurde der Herstellername eingraviert. Unten findet man hingegen die technischen Eigenschaften der Anschlüsse (Input / Outputs). Das USB Ladegerät von Aukey wiegt gerade mal 150 Gramm. Somit ist esäußerst mobil und kann leicht überall mitgenommen werden. Was beim Betrachten des Ladegeräts sofort auffällt, ist die Tatsache, dass es nicht direkt in die Steckdose gesteckt wird, sondern über ein zweipoliges Netzkabel (ca. 80cm lang) angeschlossen wird. Das bedeutet das man nicht nur das Gerät mitnehmen muss sondern auch das Kabel nicht vergessen sollte. Damit ist das Ladegerät anfälliger bei Vergesslichkeit und Eile des Besitzers, aber es hat auch Vorteile. Solche Bauweise ermöglicht es dieses Ladegerät nicht nur im Bereich der Steckdose nutzen zu können, sondern bietet auch die Möglichkeit es im Tisch oder auf dem Tisch zu verbauen. Somit hat man in seiner Griffbreite immer ein ausriechend dimensioniertes Ladegerät und muss nicht immer zur Steckdose laufen – die Ergonomie am Arbeitsplatz steigt. Andererseits würde das Kabel ständig in der Tasche rumfliegen und nerven.

 

Funktionen & Anschlussarten der Aukey PA-T15

 

Aukey USb Ladegerät PA-T15 Das Aukey Ladegerät funktioniert sehr einfach:  Stromstecker rein - USB Kabel vom IPhone oder anderem Gerät anschließen – und schon lädt das Gerät. Zudem verfügt das Gerät über die praktische Möglichkeit alle 5 Outputs gleichzeitig zu benutzen. Somit können alle 5 Geräte gleichzeitig am Aukey Ladegerät PA-T15 geladen werden.

 

Bei den Anschlüssen gibt es jedoch noch einen kleinen Unterschied. Vier Anschlüsse sind herkömmliche USB-Ladebuchsen AiPower (Grün), während eine USB-Buchse über die Quick Charge 3.0 Funktionalität verfügt. Diese Ladebuchse in in Orange gekennzeichnet. Der Unterschied zwischen den beiden Anschlüssen ist ganz einfach zu erklären. Es gibt Geräte, welche Quick Charge unterstützen und mit diesem Anschluss im Gegensatz zu der 1.0 oder 2.0 Quick Charge Technologie noch schneller geladen werden können.

 

Keine Panik, wenn man die Funktion nicht kennt oder nicht versteht. Man kann trotzdem alle 5 Outputs für alle Geräte nutzen die damit geladen werden können. Egal ob Apple Iphone, Samsung, Tablets, Digital Kameras oder ähnliches. Lediglich die Spannung gilt es zu beachten und welche Stromstärke die Geräte benötigen. Diese Informationen finden Sie in ihrer Bedienungsanleitung des jeweiligen Gerätes oder es wird auf dem Akku des Gerätes aufgedruckt.

 

Was versteht man jetzt unter AiPower? AiPower ist die “Adaptive Charging Technology”. Diese Technologie ist smart genug zu erkennen, welches Gerät angeschlossen ist um dieses Gerät dann mit der richtigen Spannung zu versorgen. Dadurch wird eine optimale Ladegeschwindigkeit gewährleistet. Die technischen Daten des USB Ladegerätes PA-T15 von Aukey finden Sie folgend unter de ntechnischen Eigenschaften.

 

Wo das Ladegerät außerdem noch richtig in unserer Wertung punktet, ist der Schutz der Geräte- Das kleine PA-T15 Ladegerät ist mit einem Überspannungsschutz / Überladungsschutz und einer Kurzschlussicherung ausgestattet. Das bedeutet das bevor euer Gerät durch eine Überspannung defekt geht, geht das Aukey Gerät kaputt, unterbricht den Ladevorgang und opfert sich somit schützend für ihre Geräte.

 

Technische Eigenschaften der Aukey PA-T15

 

Die Technischen Eigenschaften sind schnell und einfach definiert.

 

4x AiPower

  • DC 5V / 7.2A (jeder einzelner USB Anschluss max. 2.4A)

 

1x Quick Charge 3.0 (Qualcomm)

  • DC 3.6V – 6.5V / 3A
  • DC 6.5V – 9V / 2A
  • DC 9V – 12V /1.5A

 

Input AC 100 – 240V

 

Power 55.5W

 

Größe 94 x 60 x 25 mm

 

Gewicht 149g

 

Lieferumfang der Aukey PA-T15

 

 


 

Testurteil zum Aukey PA-T15 USB Charger

 

Insgesamt fanden wir von Technikgeiz, dass das Aukey USB PA-T15 ein ausgewogenes  Gerät für einen günstigen Schnäppchenpreis ist. Das PA-T15 Ladegerät von Aukey ist kompakt und leicht und man kann es überall mitnehmen kann. Das Beste an diesem Gerät sind die Quick Charge und die AiPower Technologien, wodurch man unbesorgt und einfach seine Geräte unterschiedlichster Bauweise laden kann –  ohne dass ihr Lieblingsgadget zu viel Spannung oder Stromstärke abbekommt. Durch die Quick Charge Technologie kann man Geräte, welche ebenfalls über diese Funktion verfügen, extrem schnell und sicher aufladen. Durch den Überspannungsschutz und der Kurzschlusssicherung  bringt das Ladegrät von Aukey zusätzliche SIcherheit mit.

 

Das Stromkabel selbst stellt das einzelne Nachteil (je nach Betrachtungsweise) dar, denn wenn man das Ladegerät mitnimmt wird das Kabel ständig in der Tasche nerven. Andererseits bringt es auch wie bereits beschrieben Vorteile.

 

Wer viele unterschiedlichen Gerätearten Zuhause besitzt und diese ständig mit unterschiedlichen Ladegeräten laden muss und ihre Steckdosenleiste ist ständig überbelegt, lohnt es sich dieses sichere und gut gebaute Ladegerät von Aukey zu holen.

 

 

5 Kommentar(e)

Janice Schön:
09/07/2017, 07:13:43 AM
Antworten

Ich finde den Testbericht Super geschrieben. Genau so sieht es aus. Ich hänge hier auch mit zig Geräten und Kabelsalat

Fränk Boes:
10/07/2017, 07:05:12 PM
Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu diesem super tollen Testbericht. Ich wünsche ihnen alles Gute und ganz viel Erfolg

Melanie Weidner:
10/07/2017, 08:01:51 PM
Antworten

Der Bericht hört sich sehr super und interessant an

Uwe Fisch:
28/07/2018, 04:15:32 PM
Antworten

AAAlso, liebe Leute. Ihr solltet nicht die Werbebotschaften von Aukey abschreiben. Habt ihr denn mal gemessen was da so aus dem Aukey PA t15 so rauskommt? Anscheinend nicht. ich habe es vor mir. Mitsamt einem iphone 6 , einem Ipad Air (1), einem Honor 9 einem Samsung Tablet 7.0. Was ihr so schönredet, von wegen stellt sich auf die max mögliche Spannung ein, ist Quatsch. Es werden auf die beiden Datenleitungen im Kabel Spannungen gelegt. Daraus ermittelt ein intelligentes Ladegerät die Art und die max. Größe des zu liefernden Stromes/Stromes. Bei den aktuellen Meßgeräten kann man sehr einfach erkennen wie die Signale vom HAndy aussehen und wie sie interpretiert zu werden haben. Bsp: Iphone 6 gibt auf data+ +2,6v und auf data- -2,6v . somit sollte das Aukey erkennen, dass es ein Apple gerät laden muß welches mit max 2.4A geladen werden kann. dieses Ergebnis stammt von dem nicht QC 3.0 port. steckt man higegen das Ladekabel an den QC3.0 kompatiblen Port so wird hier nur der DCP 1.5 Mode vom AUkey geschaltet. mit entsprechend weniger Power am Ausgang. Also stimmt die Aussage : man kann an allen Ports gleich Laden, nur der QC3.0 Port gibt vollgas bei einem entsprechendem Endgerät nicht. Wenn ihr zum Test auch ein Meßgerät (Investition ca 17,00 €) verwendet hättet, so würdet ihr auch festgestellt haben, dass es häufig vorkommt, dass die Ports bei gleichem Anschlußkabel, gleichem Endgerät unterschiedliche Ströme liefern. Das sieht dann nicht mehr so aus wie im Prospekt.

Technikgeiz:
13/10/2018, 08:18:33 PM

Hallo Herr Fisch,

vielen Dank ersmal für Ihre Anmerkung.

Jedes Endgerät läd immer nur mit der Leistung die das Gerät benötigt, und welche Leistung oder mit welcher Leistung das gerät geladen werden kann hängt von dem gerät selbst ab. das Iphone zum Beispiel unterstüzt kein Quick Charging und auch wenn man ein 2-3 A Netzteil nimmt läd die ältere Generation der Iphones nicht mit maximaler Leistung, die Werte die Sie messen werden von gerät zu gerät unterschiedliche sein.

Wie Herr Hannemann bereits erwähnt, kann man 5 Geräte gleichzeitig mit dem gerät laden, die Leistung wird selbstverständlich geteilt und jedes Gerät läd mit der Leistung die das gerät benötigt.In den telefon steckt heutzutage inteliegente Ladesperre, wichtig dabei zu beachten ist die Volt anzahl die Ampere Anzahl kann immer größer.

Mit freundlichen Grüßen
Technikgeiz - Team

Max Hannemann:
11/10/2018, 04:05:47 AM
Antworten

Hallo Zusammen, Hallo Uwe, ich habe mir gerade auch den Bericht durchgelesen und ein paar Rechtschreibfehler gefunden aber deine Aussage die du dem Bericht jetzt vorwirfst, da werde ich irgendwie nicht schlau draus.Also Technikgeiz sagt das man alle 5 Ports gleichzeitig benutzen kann. Dass die Leistung des Netzteils dadurch geteilt wird ist ja wohl klar. Und die schreiben ja auch das nur Geräte die QC3 Funktion unterstützen, werden schneller geladen, daraus schlussfolgere ich jetzt das, wenn ich mein IPhone da rein stecke in den QC3 Port das es nicht schneller geladen wird, weil es die Funktion nicht unterstütz, also ist ja klar das die Leistung dann tunter adaptiert wird, aber ich kann ja damit trozdem laden, wo ist die Aussage dann falsch?Also ich finde Kritik sehr gut, aber die sollte dann auch schon passend sein. Oder ich verstehe deine Kritik nicht.Gruß Max

Schreiben Sie ein Kommentar